• Willkommen
    Willkommen ... bei der Handballspielgemeinschaft Lehrte-Ost. Ein Spartenzusammenschluß des TSV 03 Sievershausen e.V. und des SV Adler Hämelerwald e.V.
  • Willkommen
    Willkommen ... bei der Handballspielgemeinschaft Lehrte-Ost. Ein Spartenzusammenschluß des TSV 03 Sievershausen e.V. und des SV Adler Hämelerwald e.V.
  • Willkommen
    Willkommen ... bei der Handballspielgemeinschaft Lehrte-Ost. Ein Spartenzusammenschluß des TSV 03 Sievershausen e.V. und des SV Adler Hämelerwald e.V.
  • Willkommen
    Willkommen ... bei der Handballspielgemeinschaft Lehrte-Ost. Ein Spartenzusammenschluß des TSV 03 Sievershausen e.V. und des SV Adler Hämelerwald e.V.

 

Im Zuge der Spielgemeinschaftbildung zwischen der

HSG Lehrte-Ost und dem MTV Immensen

wird diese Webseite nicht mehr aktiv weitergefuehrt.

Zukuenftig findet ihr alle Infos unter:

 

 www.sg-immensen-lehrte-ost.de

Ich sagt CIAO...

Es war mir eine Ehre über Jahre die HSG als Adminchen zu betreuen. Nun bricht eine neue Aera an und ich werde nur noch ab und an als die, "die mit der Kamera tanzt", am Spielfeldrand stehen. Es war schön! Danke für die tolle Zeit und die tollen Berichte <3

Eure Birgit

Am heutigen Samstag (18.10.2014) stand für unsere Jungs das vierte Spiel der Saison auf dem Plan. Dieses Mal trieb es uns in die südlichen Gefilde der Handballregion Hannover zur Handballspielgemeinschaft aus Wennigsen/Gehrden. Da bisher leider keine Punkte auf der Habenseite unserer Mannschaft zu verzeichnen sind, fuhren wir mit dem festen Willen los, endlich handfeste Resultate in Form von 2 Punkten einzufahren. Bis auf Arne Sassen, der aus privaten Gründen fehlte und Arne Nawrot, der aufgrund physischer Probleme nur in der Abwehr eingesetzt werden konnte, konnten wir aus den Vollen schöpfen. 

Pünktlich um 16:45 Uhr baten uns die beiden etwas älteren „Unparteiischen“ zum Anwurf an den Mittelkreis. Das Spielgeschehen verhielt sich zum Auftakt recht ausgeglichen, so konnte man spüren, dass die Wennigser (zu diesem Zeitpunkt 4:2 Punkte) einen Heimsieg einfahren wollten, währenddessen wir uns endlich für den zuletzt nicht belohnten positiven Trend selbst beschenken wollten. Aufgrund der recht offensiven Abwehr der Gegner und unserem starken 1-gegen-1-Spiel konnten wir uns immer wieder Lücken erarbeiten, Chancen erspielen und die Bälle auch konsequent im gegnerischen Tor unterbringen (1:2, 5:5, 11:10). Da sich die Schiedsrichter anscheinend vorgenommen hatten ordentlich Zeitstrafen auszuteilen (Jannik Brümmer (!!!) erhielt nach 3 Minuten direkt die erste 2-Minuten-Zeitstrafe) spielten wir in der Defensive nicht konsequent genug, weswegen die Wennigser immer wieder durch unsere Deckung durchbrechen konnten. Nachdem auch Jannik Bortfeldt, Marcel Hundt, Arne Nawrot und Johannes Depenau bereits jeweils einmal mit 2-Minuten Spielausschluss bestraft wurden, wurde Jannik Bortfeldt bereits in der 24. Minute mit einer direkten roten Karte des Spielfeldes verwiesen, was unsere Mannschaft, die im Rückraum eh schon dezimiert war, weiter schwächen sollte. Die Wennigser erhielten bis dato zwei Zeitstrafen. Wir trotzten der Entscheidung und rückten im Team noch enger zusammen, was uns durch verbessertes Spiel (11:12, 12:14, 14:16) eine Drei-Tore-Führung zur Pause von 15:18 einbrachte.

Jan moderierte die Halbzeitpause positiv und auch das Team trabte mit unbedingten Siegeswillen zurück auf das Spielfeld. Allen war klar, dass dieses Spiel aufgrund der übertriebenen Zeitstrafen noch mindestens eine weitere rote Karte sehen würde.

Trotz weiterer Kuriositäten der Unparteiischen (Bei einer weiteren Zeitstrafe riefen die Männer in schwarz unterschiedliche Nummern. Auf Arnes berechtigte Frage, wer denn nun das Feld verlassen müsse, erhielt er eine aggressive Antwort, dass er unverzüglich hinausgehen solle, bevor es eine doppelte 2-Minuten-Zeitstrafe gäbe; bei Wennigser Torchancen wurde anscheinend mitgejubelt und zugerufen ?!?!?!) schlug sich unser Team wacker und hielt die Führung (18:19, 19:21, 21:22).

Als Marcel Hundt in der 41. Minute die dritte Zeitstrafe (zuerst handelte es sich um eine gelbe Karte, die dann zurück genommen wurde), somit die rote Karte erhielt und disqualifiziert wurde, standen wir vor der Aufgabe, die verbleibenden 19 Spielminuten mit nur zwei „echten“ Rückraumspielern zu überstehen. Gezwungenermaßen agierten wir fortan mit Nico Seehafer und Jannik Brümmer im Rückraum sowie Jan Schulze und Johannes Depenau am Kreis.

Die zweite rote Karte brachte uns – anders als die erste – aus dem Konzept, weswegen die Gegner trotz einem gut aufgelegtem Dominic Olms zwischen den Pfosten wieder in Führung gingen (25:22). Trotz dieser weiteren Dezimierung blieben wir in Schlagdistanz, woran vor allem auch Nico Seehafer mit vielen einfachen Toren beteiligt war (26:26).
Als bei diesem ausgeglichenen Spielstand auch Arne Nawrot fünf Minuten vor Schluss nach wiederholten Zeitstrafen mit einer roten Karte vom Platz geschickt wurde, brach unser Spiel endgültig. Wennigsen nutzte die Überzahlsituationen clever, während in unserem Offensivspiel langsam die Konzentration nachließ, was an der Torausbeute zu sehen war. Bei einem Stand von 32:27 pfiffen die Schiedsrichter das Spiel für die Gastgeber ab.

Unterm Strich ist es nicht unsere Art ein Spiel anhand der Schiedsrichterleistungen zu bewerten. Allerdings muss man bei insgesamt 20 Zeitstrafen (8:12) und roten Karten für drei unserer Rückraumspieler auch sagen, dass man dieses Spiel nicht gewinnen konnte, obwohl wir aus unserer Sicht vor allem kämpferisch die bessere Mannschaft waren.

Nichtsdestotrotz müssen wir in unserer misslichen Lage von aktuell 0:8 Punkten die Potenziale fokussieren und sagen, dass wir trotz Rückschlägen an uns geglaubt haben, auf die Situation bestmöglich reagiert haben und füreinander eingestanden haben. Mit einer solchen Leistung gilt es nun nächsten Samstag (25.10.) um 18:15 Uhr endlich mal wieder zu Hause zu spielen und im Derby gegen die Friesen aus Hänigsen, die am Samstag ihre ersten Punkte beim Lokalderby in Uetze holten, endlich Resultate sprechen zu lassen!

Da wir das Spiel gegen Hänigsen als Derby ansehen, hoffen wir auf eine tatkräftige Unterstützung von den Rängen. Wir freuen uns auf euch!

Für die HSG am Ball waren:
Kris Hoppenworth
Dominic Olms
Jan Schulze
Marco Niems (2)
Marcel Hundt (1)
Arne Nawrot
Jannik Brümmer (6)
Nico Seehafer (10)
Johannes Depenau (1)
Jannik Bortfeldt (5)
Jascha Menz (2)
Henrik Reinhardt

Einen Kommentar verfassen

0
  • Keine Kommentare gefunden

HP Information

Aufgrund der nicht mehr funktionierenden Software-Version, haben wir dem Web eine Schönheitspackung in Form eines Updates verpasst. Sollten euch Fehler auffallen, mailt mir an webmaster(a)hsg-lehrte-ost.de

 

Sievershausen macht Spaß!

Ladenzeile - LionsHome

LionsHome.de

------------------------------------------------------

------------------------------------------------------

------------------------------------------------------
Ladenzeile.de

Impressionen

Unimess

Jemand online?

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online


Warning: file_exists(): open_basedir restriction in effect. File(c19bd5d5f0e0c1fff4be885e6d636493.php) is not within the allowed path(s): (/www/htdocs/w008d248/:/tmp:/usr/bin:/www/htdocs/w008d248:/bin:/usr/local/bin:/usr/share/php:/dev/urandom) in /www/htdocs/w008d248/joomla25/plugins/system/rokbooster/lib/RokBooster/Compressor/Cache/StaticFile.php on line 190